25

Jul 2017

Quantenheilung

Quantenheilung - Quantum-Entrainment-Methode

Quantenheilung

Was ist Quantenheilung?

Die Quantenheilung, auch Quantum- Entrainment- Methode, kurz QE, ist eine Methode zur Selbstheilung und zur Heilung anderer. Sie stellt eine besondere Art der Geistheilung dar. Zur Quantenheilung benötigt man reines Bewusstsein. Beim Erlernen dieser Heilmethode erfährt man, wie das eigene Bewusstsein in einfachen Schritten weiter entwickelt werden kann.
Mit dem erweiterten Bewusstsein ist es möglich, unseren Körper zu heilen, unsere Emotionen ins Gleichgewicht zu bringen und den Geist zu schärfen. So kann man zu einem freudvollen und angenehmen Leben gelangen.

Bewusstsein bestimmt die Wahrnehmung

„Allein im Bereich des Bewusstseins ist der Mensch frei, Bewusstsein wiederum ist nur im jeweils gegenwärtigen Augenblick möglich“.
Leo Tolstoi

Unser Bewusstsein bestimmt unsere Wahrnehmung. Bewusstsein verschafft uns Klarheit im Denken und befreit unsere Emotionen. Ein getrübtes Bewusstsein macht unsere Welt dagegen zu einem beängstigenden Ort. Wenn wir allein von unserem Verstand geleitet werden, ist uns das Bewusstsein nicht bewusst.

Bewusstsein und der Verstand

Unser Verstand ist nicht in der Lage, reines Bewusstsein zu erfassen. Daher ist Bewusstsein auch schlecht zu definieren. Der Verstand kann das Bewusstsein nicht begreifen, weil es nicht materiell ist. Für ihn ist es einfach nicht existent. Reines Bewusstsein hat keine Form. Auch hat es keine Grenzen, die unser Verstand ausmachen könnte. Der Verstand kann nur verschiedene Formen erkennen und sie benennen. Etwas Formloses ist ihm unbekannt. Er kann Bewusstsein nicht verstehen und genauso wenig kontrollieren oder manipulieren.
Bei der Quantenheilung bedient man sich eben genau dieses Bewusstseins.

Die Quantenphysik hat die Existenz des Bewusstseins bestätigt

Die aus den quantenphysikalischen Forschungen abgeleiteten Theorien implizieren die Existenz eines Bewusstseins, lassen also auf ein solches schließen. Dieses sei ein geordnetes, unveränderliches, unendliches und grenzenloses Ganzes. Eine weitere Erkenntnis ist der energielose Zustand des Bewusstseins. Hierbei handelt es sich also um ein Feld, welches allein ein Potential enthält, nämlich das Potential der Schöpfung. Wir benötigen das Bewusstsein, damit alles, was auch immer es sein mag, werden kann. Damit es eine Form oder eine Energie annehmen kann.

Spirituelle Menschen erfahren das Bewusstsein, indem sie sich innerlich mit ihm verbinden, als einen Bereich reiner Liebe und tiefen, unendlichen Friedens.

Die Welt der sichtbaren und unsichtbaren Materie

Alles, was wir in unserer Welt verstandesmäßig als existent wahrnehmen können, hat eine Form. Dazu gehört nicht nur alles sichtbare, was wir als Materie erkennen können, sondern zum Beispiel auch unser Verstand selber. Eine weitere wichtige Tatsache ist auch, dass alles, was aus dem Bereich des Bewusstseins erschaffen wurde, einen Anfang und ein Ende hat. Es ist alles endlich und kann auch Veränderungen unterliegen. Alles entsteht aus diesem „Nichts“ des reinen Bewusstseins.

Ordnung und Energie

Zwei weitere Merkmale der Schöpfung sind Ordnung und Energie. Kennzeichen jeder Schöpfung ist also eine strukturierte und geordnete Bewegung von Energie. Jede Form besitzt eine Ordnung und hat Energie. Je stofflicher ein Gegenstand jedoch ist, je dichter seine Form beschaffen ist, umso weniger Energie enthält er. Im Gegensatz dazu besitzt etwas geschaffenes umso mehr Energie, je weniger Materie es hat. Man kann hier an die Atome, an subatomare Teilchen oder gar an reine Wellen denken. Daher besteht auch unser Verstand aus Energie, welcher ein Ordnungsprinzip zugrunde gelegt ist. Je näher nun unser Verstand mit dem reinen Bewusstsein in Kontakt steht, desto mehr Energie enthalten unsere Gedanken und desto geordneter sind sie auch.

Quantenheilung erfolgt auf der Ebene des Bewusstsein

Viele Geistheiler therapieren auf der feinstofflichen Ebene mithilfe von Energiewellen. Dagegen arbeitet man in der Quantenheilung mit dem reinen, energielose Bewusstsein. Dieses reine Bewusstsein ist jedoch die Quelle, aus der alle Energie geschöpft werden kann.

Die Quelle der Gedanken entdecken

Bei der Quantenheilung geht es auch darum, die Herkunft der eigenen Gedanken zu erforschen oder zu entdecken. Auch Gedanken entstammen aus der Quelle unerschöpflicher Energie, die man sich hier zunutze machen kann.
Ein Gedanke verliert umso mehr Energie, je weiter er vom reinen Bewusstsein entfernt ist. Und je unbewusster das Denken, desto schädlicher und Angst- besetzter kann es für uns sein. Jeder Gedanke, der nicht mehr mit der Einheit des Bewusstseins verbunden ist, nimmt sich als alleine wahr. Viele Menschen identifizieren sich in erster Linie mit ihrem Verstand, mit ihrem Denken. Hier ist oft der Kontakt der Gedanken mit ihrem Ursprung, dem reinen Bewusstsein, weitgehend verloren gegangen. Dadurch wir die innere Harmonie gestört. Umgekehrt gilt, dass ein mit dem reinen Bewusstsein verbundener Gedanke ein hohes Maß an Energie und Ordnung enthält.

Die Technik der Quantenheilung

Der Erfinder der Quantenheilung und Autor mehrerer Bücher, Dr. Frank Kinslow, stellt in seinem Buch, Quantenheilung, zwei wichtige Übungen vor, mit denen man sein Bewusstsein schulen kann.

Der Raum zwischen zwei Gedanken

Bei der ersten Übung geht es darum, sich des Raumes zwischen unseren Gedanken gewahr zu werden. Dies soll mittels einer speziellen Fragetechnik gelingen.
Unser Alltagsbewusstsein kann dadurch für das reine Bewusstsein geöffnet werden. Die Methode der Quantenheilung funktioniert nämlich nur, wenn wir ständig mit dem reinen Bewusstsein in Verbindung stehen. Zumindest sollte diese Verbindung sofort abrufen sein.

Durch das Beobachten des Raumes zwischen zwei Gedanken verankern wir unsere Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt. Wir werden dadurch gegenwärtiger, steigern somit unser Gegenwärtigkeits- Bewusstsein. Die Lücke zwischen den Gedanken ist reines Bewusstsein, ein Raum voller Stille. Durch das bewusste Erfahren dieses Raumes können sich unsere Gedanken beruhigen und der Körper kann sich entspannen. Der Stress lässt nach, die Stimmung steigt und man fühlt sich viel energiegeladener.

Wer beobachtet die Gedanken?

Genau aus diesem Raum zwischen den Gedanken, diesem scheinbaren Nichts kommen die Gedanken hervor. Folglich kann dieses Nichts nicht gehaltlos sein. Irgendetwas davon muss die Gedanken hervorbringen. Wenn man wachsam das Geschehen verfolgt, erkennt man, dass der Beobachter selber nicht der Verstand ist. Der Beobachter ist das wahre Ich, das reine Bewusstsein. Durch reine Wahrnehmung ist also erfahrbar, dass unser inneres Selbst reines Bewusstsein ist.

Das reine Bewusstsein festigen

Bei der zweiten Übung soll nun das Gewahrsein des reinen Bewusstseins in unseren Alltagsaktivitäten gefestigt werden. Dies geschieht durch die Verlängerung der Zeitspanne in der wir die wache Beobachtung des reinen Bewusstseins üben. Gedanklich stellt man eine Liste von positiven Wörtern auf, sucht sich davon eines heraus und beobachtet es einfach nur. Durch die reine Aufmerksamkeit kann man so energievoller werden und das körperliche und psychische Wohlbefinden steigern.

Die Quantum- Entrainment- Methode

Bei der Quantenheilung ist es also letztlich das Bewusstsein, welches die Heilung bewirkt. Ohne Bewusstsein passiert also gar nichts. Die Heilung ist bei dieser Methode eher eine Nebenwirkung des Bewusstwerdens.

Heilung kann bei sich selbst oder anderen erfolgen

Man kann die Methode der Quantenheilung entweder an sich selbst, an einer anderen Person oder sogar an einem Tier anwenden. Bei einem Erfolg wird sowohl die zu behandelnde Person als auch der Behandler selbst geheilt. Das kann für beide höchst befriedigend und erhebend sein. Heilung kann jedoch nur dann erfolgen, wenn der kosmische Plan der jeweiligen Person dem Wunsch nach der Gesundung auch entspricht.

Die Techniken

Die Technik ist bei der Quantenheilung eher zweitrangig und variiert auch bei den unterschiedlichen Therapeuten. Um mit ihr erfolgreich zu sein, müssen jedoch dennoch noch ein paar weitere wichtige Punkte berücksichtigt werden.

Das Wohlgefühl

Frank Kinslow nennt ein solches Wohlgefühl, das man zum erfolgreichen Arbeiten unbedingt benötigt, das Eu- Gefühl. Diese Art von Wohlgefühl entspringt direkt dem reinen Bewusstsein. Es ist ein Wohlgefühl von Freude, Frieden, Stille, Glückseligkeit oder Liebe, welches nicht an äußere Umstände oder Bedingungen geknüpft ist. Diese Wohlgefühl ist das Gefühl unseres natürlichen Seinszustandes.

Gefühle, die situationsabhängig und an Zeit gebunden sind, entstammen dem Verstand. Das sind oft negative Gefühle, die allein den Bedürfnissen des Egos nach Trennung dienen. Diese Gefühle besitzen immer einen Gegenpol und stehen mit Vergangenheit oder Zukunft in Verbindung.

Das beschriebene Wohlgefühl fungiert als wichtiger Bestandteil der Quantenheilungs- Methode. Daher ist es notwendig, sich während einer Heilungssitzung dieses Gefühles bewusst zu sein, es also intensiv zu fühlen.

Die Intention

Neben der absoluten Gegenwärtigkeit des Ausführenden und dem benötigten Wohlgefühl, ist es auch notwendig, eine klare Intention oder Absicht zu formulieren. So wir dem reinen Bewusstsein die Richtung gezeigt, welche Form das bisher Formlose annehmen soll. Dabei muss genau festgelegt werden, was nun geheilt werden soll. Als nächsten Schritt muss der Zustand so betrachtet und gefühlt werden, als wäre er bereits geheilt.

Das Heilen

Nach der Anleitung von Kinslow erfolgt es in einer entspannten Atmosphäre. Nach den bereits genannten Methoden gehe es hier lediglich darum, mit zwei Fingerspitzen einen verspannten und einen nicht- verspannten Muskel zu berühren. Mit dem Bewusstsein und dem inneren Wohlgefühl verweile man nun einige Sekunden bei beiden Fingern gleichzeitig. Dadurch entsteht eine Dreiecksverbindung zwischen dem Fühlen der beiden Muskeln und dem inneren Wohlgefühl. Wenn sich eine Entspannung der Muskeln einstelle, sei die Sitzung bereits beendet und die Heilung kann im Idealfall geschehen.

Die Einflüsse der Quantenheilung wirken noch lange nach einer Sitzung nach.
Die Methode der Quantenheilung kann man auch als Fernheilung durchführen. Auch kann man die oben genannte Dreiecksverbindung gegebenenfalls alleine mit seinem Bewusstsein herstellen.
Genaue Anleitungen für die Quantenheilung findet man in den genannten Büchern.

Unser Fazit: Die Quantenheilung ist eine geniale Methode, wenn man sie denn beherrscht.

Quantenheilung
4.8 (95%) 4 Stimmen

Hier weiterlesen!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz