AnzeigeAnzeige

Dieser Stein wird schon von alters her zu Heilzwecken eingesetzt. Er soll unserem Leben Licht und Freude bringen und uns unsere eigene Wahrheit aufzeigen. Bei Niedergeschlagenheit, Energiemangel, Entzündungen der Atemwege, Herzbeschwerden und sexuellen Problemen soll er eine lindernde Wirkung haben.

Beim Rutilquarz handelt es sich um einen Quarz mit Einschlüssen aus Rutil. Es ist ein durchsichtiger, meist brauner oder klarer Mineralstein, welcher mit goldenen, rötlichen oder kupferroten Fasern durchzogen ist. Je mehr goldene Rutilkristalle der Quarz beinhaltet, desto stärker soll auch seine Wirkung sein. Sein Name wurde von dem lateinischen Wort für rötlich oder rot = rutilus abgeleitet. Synonyme für dieses Mineral sind Saganit, Sagenstein, Venushaar, Haarstein, Engelshaar, Liebespfeil, und Nadelstein. Rutilquarz findet neben seiner Anwendung in der Steinheilkunde vor allem als Schmuckstein Verwendung.

Herkunft des Rutilquarzes

Länder, in denen dieser Mineralstein abgebaut wird, sind vor allem Australien, Madagaskar, Brasilien und die USA. Der deutsche Mineraloge, Abraham Gottlob Werner, veröffentlichte im Jahre1803 einen Bericht über den Rutil und gab ihm seinen Namen.

Bedeutung des Rutilquarzes

Dieser Mineralstein wird schon tausende von Jahren dafür eingesetzt, die eigene Wahrheit finden zu können. In ihm solle das Sonnenlicht eingefangen sein. So könne mit seiner Hilfe das eigene spirituelle Wachstum beschleunigt werden, indem unser Leben mit Licht erfüllt werde. Dunkle Gemüter könne er aufhellen und ihre Stimmung verbessern, indem er das positive Denken unterstütze. Auf diese Weise sollen wir unsere wirklichen Ziele erkennen, verfolgen und auch erreichen können. Er zeige uns die Kraft unserer Visionen auf. So sollen wir uns nicht ständig durch äußere vermeintliche Zwänge von unserem Weg abbringen lassen.

Er verleihe uns und unserem ganzen Umfeld Harmonie, Heiterkeit, Hoffnung und Ausgeglichenheit. Auch könne er Ängste, innere Verspannungen und Blockaden lösen. Darüber hinaus gilt der Rutilquarz als ein wichtiger Schutzstein, indem er uns Unwahrheiten und Unehrlichkeit bei uns selbst und unseren Mitmenschen aufzeigen soll. Durch seinen Schutz würden uns auch die anderen Menschen aufrichtiger begegnen. So sollen wir mit seiner Hilfe wachsen und aufrechter durch das Leben gehen können.

Rutilquarz kaufen

Mineralogische Einordnung des Rutilquarzes

Dieses Mineral entsteht gemäß dem primären Bildungsprinzip, also direkt durch die Erstarrung einer magmatischen Flüssigkeit bei ihrer Abkühlung. Dabei entsteht der Rutilquarz entweder in Pegmatiten, also in grobkörnigen Varietäten des magmatischen Gesteins oder hydrothermal. Im letzteren Falle werden Mineralstoffe in Wasser gelöst, welches durch Einwirkung von hohem Druck noch bei 375°C flüssig ist.

Die chemische Zusammensetzung von Rutil ist TiO2. Quarz ist die stabile Form von Siliziumdioxid, SiO2, auf unserer Erdoberfläche. Der Bergkristall besteht beispielsweise aus reinem Kristallquarz. Somit ist der Rutilquarz ein Bergkristall, in dessen Innerem Rutilnadeln eingeschlossen sind. Die chemische Zusammensetzung ist daher SiO2+TiO2.

Dieser Mineralstein gehört zur Mineralklasse der Oxide. Oxide sind Sauerstoffverbindungen. Sie wandeln bei den Verbrennungsvorgängen energiereichere Verbindungen in energieärmere um. Dadurch werden instabile Zustände in stabile überführt. Oxide sollen daher in solchen Lebensumständen hilfreich sein, wo wir immer wieder sehr viel Energie und Kraft investieren müssen, um einen instabilen Zustand aufrechtzuerhalten. Daher gelten die Oxide als „Stabilitäts-Lieferanten“ und nebenbei stehe uns dann auch noch die frei werdende Energie zur Verfügung.

Trigonale und tetragonale Kristallstruktur

Der Rutilquarz besteht, wie beschrieben, sowohl aus Siliziumdioxid als auch aus Titandioxid. Siliziumdioxid kristallisiert im trigonalen Kristallsystem und Titandioxid im tetragonalen. Daher sind bei diesem Mineral beide Kristallsysteme vorhanden. Beim trigonalen Kristallsystem besitzen die Kristalle eine dreieckige innere Struktur. Trigon ist das griechische Wort für Dreieck und hat daher dieser Kristallstruktur ihren Namen verliehen. Zum tetragonalen Kristallsystem gehören alle Kristalle mit einer rechteckigen inneren Struktur. Der Name wird von dem griechischen Wort, Tetragon, abgeleitet und bedeutet Viereck. Bei den tetragonalen Mineralen können die Kristalle rechteckige Säulen oder viereckige Spitzen bilden.

Die trigonale und die tetragonale Kristallstruktur und sein jeweiliger Menschentypus

Nachdem der Rutilquarz sowohl Anteile aus dem trigonalen als auch dem tetragonalen Kristallsystem besitzt, ist es schwer, ihm einen entsprechenden eigenen Menschentypus zuzuordnen. Der typische „trigonale Menschentyp“ oder Lebensstil steht im Artikel über den Hämatit beschrieben. Eine detaillierte Beschreibung des tetragonalen Lebensstils kann im Artikel über den Zirkon nachgelesen werden.

Titan in der Steinheilkunde und in der Homöopathie

Die Aufnahme und der Stoffwechsel bestimmter Mineralstoffe im Körper soll durch Mineralien, die dieselben Mineralstoffe enthalten, angeregt werden. Dabei liefert uns das Mineral diese Stoffe nicht direkt. Es soll den Organismus lediglich dazu anregen, diese aus der Nahrung besser aufnehmen und verwerten zu können. Beim Rutilquarz stellt das chemische Element, Titan, einen wichtigen Mineralstoff dar. Titan findet man im Körper vor allem in Knochen und Muskeln. Dazu wirkt es entzündungshemmend und stärkt das Herz.

Potenziertes Titan wird in der Homöopathie als Titanium bezeichnet. Das mentale Arzneibild stellt sich folgendermaßen dar: Es ist eine Arznei für Menschen, welche Probleme damit haben, ihre begonnenen Aufgaben fortzuführen und zu vollenden. Sie besitzen ein inneres Gefühl der Unzulänglichkeit und zweifeln an ihren Fähigkeiten. Schon Kleinigkeiten können große Ängste bei ihnen erzeugen. Dadurch kommen sie einfach nicht richtig voran obwohl sie bereits den ersten Schritt schon getan haben.

Wirkung des Rutilquarzes auf unseren Körper

Dieser Stein soll bei den verschiedenen Erkrankungen der Atemwege, insbesondere auch bei chronischem Husten und Bronchitis eine Wirkung zeigen und hilfreich sein. Er wirke auf alle unsere Zellen regenerierend und lasse die Energien im Körper frei fließen. Auch unser Herz und unsere gesamte körperliche Regenerationsfähigkeit solle durch den Rutilquarz gestärkt werden. Dazu kennt man seine Anwendung bei Schlafstörungen und sexuellen Problemen, wie beispielsweise Potenzstörungen. Bei Depressionen könne er aufmunternd und befreiend wirken und Angstzuständen und Beklemmungen entgegenwirken.

Die Anwendung des Rutilquarzes

Bei Infekten oder anderen Erkrankungen der Atemwege empfiehlt es sich, den Stein direkt auf der Brust aufzulegen oder ihn am Hals zu tragen. Auch solle man ihn häufig auf den Solarplexus auflegen, da er hier seine Wirkung optimal entfalten könne. Dazu kann man mit ihm auch ein Edelsteinwasser herstellen. Besonders gut eigne sich der Rutilquarz zu Meditationszwecken oder für Steinkreise. Hierbei sollen mit seiner Hilfe viele Verspannungen und Blockaden gelöst werden können.

Unter lauwarmem Wasser kann er entladen und gereinigt werden. Gegenüber Laugen ist dieses Mineral empfindlich. Daher sollte man den direkten Kontakt mit ihnen vermeiden und bei Reinigungsarbeiten keinen Ring aus Rutilquarz tragen. Zudem ist der Stein auch relativ kratzempfindlich. Aufladen lässt er sich in der Sonne oder durch das Auflegen auf einen Bergkristall.

Der Rutilquarz – Wirkung & Bedeutung
4.7 (93.75%) 32 Stimmen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here